IHK Sachkundeprüfung nach § 34a GewO - 12 Wochen

Sachkunde nach § 34a GewO einschließlich Zusatzqualifikationen

Individuell von uns betreut, bereiten Sie sich mit der Teilnahme an dieser Maßnahme gezielt auf die IHK Sachkundeprüfung nach § 34a GewO vor. Damit erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit eine qualitativ hochwertige und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Ausbildung, die Ihnen sehr gute Vermittlungschancen auf ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis bietet.

Schulungsinhalte für die "Grundausbildung Sicherheitsgewerbe" (u. a.)

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Gewerberecht und Datenschutz
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Strafverfahrensrecht
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften der Wach- und Sicherheitsdienste
  • Ausführliche Inhalte zum Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutzhelfer
  • Evakuierungshelfer
  • Erste Hilfe
  • Grundlagen Begleitschutz
  • Handlungsspezifische Kenntnisse der Sicherheitstechnik
  • Grundlagen Veranstaltungsschutz / Crowd Management
  • Grundlagen der Observation
  • Handlungsspezifische Kenntnisse im Objektschutz
  • Grundlagen Revier- und Interventionsdienst
  • Deeskalationstraining

Abschluss

  • IHK Zertifikat: Sachkundeprüfung nach § 34a Abs. 1 Satz 5 GewO
  • Brandschutz- und Evakuierungshelfer
  • Erste Hilfe
  • Trägerzertifikat Einzelhandelsdetektiv

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Schulungsdauer

  • 12 Wochen

Lehrgangsgebühren

  • 3.801,00 EUR
  • Inklusive Prüfungsgebühren und Kosten für das Lernmaterial

Förderungsmöglichkeiten

  • Je nach Aus- und Weiterbildung können Sie sich die Kosten für Lehrgänge fördern lassen. Einige Förderprogramme beinhalten zusätzlich Entgelte für Fahrtkosten, Verpflegung, Unterbringung, Beaufsichtigung der Kinder usw., so dass im besten Fall keine Kosten für die Schulung anfallen.

Folgende Fördermöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung

  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit / Jobcenter
  • Bremer Weiterbildungsscheck
  • Deutsche Rentenversicherung
  • WeGebAU


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt direkt über unseren Bildungspartner.

Hier finden Sie die Kontaktdaten für die Anmeldung

Der Bildungsträger ist nach AZAV und DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.